12. April 2017 | Events & Dates

Perlon Group: AntiStat wirkt, bevor es funkt

Mit den drei Range-Marken QualiFil – Monofilamente, Hahl – synthetische Bürsten- und Abrasiv-Filamente und Pedex – Filamente für Dental- und Personal Care-Anwendungen wird sich die Gruppe auf der Messe präsentieren. Im Mittelpunkt steht AntiStat, ein Bi-Komponenten-Monofil auf Basis von Polyester mit Kohlenstoff im Mantel. Der geringe Widerstandswert von nur 104 Ohm/cm hilft, statische Aufladungen in industriellen Herstellungsprozessen abzuleiten. Mit weiteren innovativen Bi-Komponenten-Lösungen wird der Hersteller seine Besucher auf der Messe überraschen.

Investition und Spatenstich
Gut ein Jahr nach der Fusion von PerlonNextrusion und Hahl-Pedex zur Perlon Gruppe führt das Unternehmen wichtige Maßnahmen durch, um die Internationalisierungsstrategie voranzutreiben. In Anwesenheit von Mitgliedern der Geschäftsleitung fand Anfang 2017 in Haining City die Unterzeichnungszeremonie für den Neubau des Produktionsstandortes statt. Der Abschluss und die Inbetriebnahme dieses sogenannten „built-to-suit“ Projektes sei ein weiterer Meilenstein. Durch die Vergrößerung des Produktionsstandortes schaffe die Gruppe die Voraussetzungen, die es künftig ermöglichen, neben den heutigen Filamenten für den PMC-Einsatz (Papiermaschinen-Bespannungen) im asiatischen Markt auch weitere Produkte aus dem umfangreichen Produktportfolio der Perlon Gruppe herzustellen.

Durch den Neubau einer 650 m² großen Lagerhalle für Fertigprodukte auf dem Firmengelände in Lexington/USA schafft das Unternehmen dringend benötigten Platz in der Produktionshalle für synthetische Filamente. Die bisherige Halle, die in der Vergangenheit auch als Lager diente, wird künftig nur noch für die Fertigung genutzt. Die Umbaumaßnahmen bestehender Produktionsanlagen haben bereits begonnen und eine zusätzliche Fertigungsanlage ist bereits auf dem Weg in die Vereinigten Staaten. Die Inbetriebnahme wird mit hoher Priorität vorangetrieben und ist für Mai 2017 geplant.

Techtextil: Perlon Group Halle 4.1, Stand C14
nach oben drucken RSS-Feed