20. Februar 2017 | Raw & Auxiliary Materials

Synthomer investiert 20 Millionen Euro in seine Dispersionsanlage in Worms

Der Ausbau der Anlage stärkt das stetige Wachstum des Unternehmens in den Märkten für Farben und Lacke, Bauchemie, technische Textilien, Klebstoffe und Dichtmassen.
Der Ausbau der Anlage stärkt das stetige Wachstum des Unternehmens in den Märkten für Farben und Lacke, Bauchemie, technische Textilien, Klebstoffe und Dichtmassen.
Quelle: Synthomer
Synthomer, Hersteller von wasserbasierten Dispersionen und Spezialpolymeren, investiert 20 Millionen Euro in seine Dispersionsanlage in Worms. Die Investition umfasst den Bau von mehreren, vollautomatischen Produktionslinien für Acrylat-Dispersionen. Der Ausbau der Anlage stärke das stetige Wachstum des Unternehmens in den Märkten für Farben und Lacke, Bauchemie, technische Textilien, Klebstoffe und Dichtmassen, so der Hersteller. Die Produktionsanlage in Worms ist Synthomers größter Standort zur Herstellung von Dispersionen in Europa und liegt strategisch günstig nah am Kundenstamm mit bester Anbindung an den Rhein, das Schienen- und Straßennetz.

Durch die Investition werde eine zusätzliche Kapazität von 30.000 t geschaffen. Die hohe Flexibilität der neuen Produktionslinien erlaube weiteres organisches Wachstum und Spezialisierung, denn mehr als 25 % der zusätzlichen Kapazitäten sind für innovative, besonders umweltfreundliche Neuentwicklungen vorgesehen. Der Ausbau ermögliche kürzere Lieferfristen und höchste Fertigungs- und Qualitätsstandards. Somit werde das europaweite Netzwerk der Dispersionsanlagen in Großbritannien, Deutschland, der Tschechischen Republik, Frankreich, Italien und Spanien weiter gestärkt. Das Projekt soll im dritten Quartal 2018 abgeschlossen sein.
nach oben drucken RSS-Feed