01. Februar 2017 | Technology & Machinery

KRAFFT liefert Zylindertrockner für medizinische Gewebe

Bei einer Arbeitsbreite von 900 mm ist eine Auslegungsgeschwindigkeit von bis zu 15 m/min realisiert. Alle Walzen und das Maschinengestell sind in rostfreiem Stahl ausgeführt. Zentrale Funktionselemente sind zwei Sätze von beschichteten Doppelmantel-Heizwalzen. Der Trockner besteht aus zwei kaskadierten Sub-Systemen mit unterschiedlichen verfahrenstechnischen Aufgabenstellungen. Jede Kaskade hat über Servo-Getriebemotoren geregelte Einzelantriebe der Walzen. Die Führungsgröße liefern steingeschliffene Präzisionswalzen mit Zugsensorik.

Zur Reduzierung von Wärmeverlusten sind beide Trockner mit isolierten Umhausungen aus rostfreiem Stahl gekapselt. Neben der Effizienzsteigerung der Anlagen, sind die Umhausungen Teil einer integrierten Luft-
konditionierung, die Temperaturen im dreistelligen Bereich ermöglichen. Darüber hinaus wurde eine Vielzahl weiterer Systeme zur Erzielung notwendiger Produkteigenschaften in die Maschinenkonzepte eingebunden. Hierzu zählen u.a. IR-Strahler, sowie eine Dampfbefeuchtung.

Für Wolfgang Römer, Leiter Engineering bei KRAFFT liegt die Anforderung der beiden Anlagen in der Komplexität und Verknüpfung der verschiedenen Funktion und Optionen. Eine aufwendige Anlagenvisualisierung über Touch-Screens erlaubt dem Bediener einen zuverlässigen Betrieb. Auch in diesem Projekt konnten die KRAFFT Kernkompetenzen Walzen- und Maschinenbau erfolgreich umgesetzt werden.

Peter Kayser, Geschäftsführender Gesellschafter bei Carl KRAFFT & Söhne kommentiert: „Unser Mitarbeiterteam hat in kurzer Aufeinanderfolge zwei Systeme mit unterschiedlichsten Anforderungen geliefert. Beide Anlagen spiegeln damit auch die Vielfalt und Bandbreite der KRAFFT Walzen-Technologie wieder.“
nach oben drucken RSS-Feed