25. März 2015 | News, Views & Markets

Alcantara steigert weltweiten Umsatz um zwölf Prozent

Alcantara, Mailand, eingetragenes Warenzeichen und Hersteller des gleichnamigen hochwertigen Materials zur Verkleidung von Oberflächen, hat den weltweiten Umsatz im Vergleich zu 2013 um 12% auf 124 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wuchs, so wird heute berichtet, auf mehr als 30 Millionen Euro, was einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von mehr als 20% entspricht.

Die Automobilsparte erwirtschaftete insgesamt 89 Millionen Euro. Der Anteil am Gesamtumsatz beträgt 70 Prozent. Auch im Modebereich, der 13% des Gesamtumsatzes ausmacht, ist Alcantara für viele Labels dank der vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten, seiner Flexibilität, Funktionalität und CO₂-neutralen Herstellung mittlerweile erste Wahl. Die Partnerschaft mit bekannten Designern wie Yohji Yamamoto, Max Mara sowie Labels wie Woolrich oder Hanae Mori ließ 2014 den Umsatz im Modesegment auf knapp 16 Millionen Euro anwachsen. Die Bereiche Möbeldesign und Unterhaltungselektronik machen 7% und 6% des Gesamtumsatzes aus.

Was den Mode- und Automobilsektor betrifft, arbeitet Alcantara bereits seit Jahren mit kreativen Designern und berühmten Design-Akademien zusammen. Alcantara war das erste Unternehmen, das Ideen aus der Modeindustrie für die Innenraumgestaltung von Automobilen nutzte und damit Trends setzte. Beispiele sind der Y ELLE von Lancia sowie der Mii von SEAT by Mango und die Partnerschaft von Alcantara mit Manish Arora auf der Messe „Cars and Fashion“ in Paris. Ein weiteres Beispiel ist der Peugeot 208 XY mit seiner speziell für Frauen designten eleganten und funktionellen Innenraumgestaltung.

Ein Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Hersteller von Elektroautos Tesla, der – neben den spezifischen Eigenschaften des Materials wie Eleganz, angenehme Haptik, Widerstandsfähigkeit und geringes Gewicht – vor allem die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten von Alcantara für sein Innenraumkonzept nutzt. Hinzu kommen Kooperationen mit Alfa Romeo für die Giulietta sowie die Innenraumgestaltung exklusiver Modelle von Ferrari, Lamborghini, Porsche, Maserati und BMW. Die Eröffnung spezieller automobiler Konzeptstores wie die Lexus spaces in Tokyo, New York und Dubai unterstreichen den Erfolg des Konzepts von Alcantara, aktuelle Designtrends aus dem Fashionbereich für moderne Interieurs zu verwenden.
nach oben drucken RSS-Feed