22. Juli 2015 | News, Views & Markets

Autoneum: Gut in Fahrt

Nadelvliesteppich
Quelle: Autoneum
Autoneum hat im ersten Halbjahr 2015 von der hohen Nachfrage nach seinen innovativen Produkten für Akustik- und Wärmemanagement profitiert und den Wachstumskurs weiter fortgesetzt. Erfolgreiche Anläufe volumenstarker Fahrzeugmodelle in Europa und Nordamerika sowie das strategiekonforme Wachstum mit internationalen und chinesischen Automobilherstellern in Asien führten trotz eines stagnierenden Marktumfelds zu erneuten Umsatz- und Ergebnissteigerungen.

Mit einer Umsatzsteigerung von 6.3 % in Lokalwährungen hat Autoneum in den ersten sechs Monaten 2015 das Wachstum der weltweiten Automobilproduktion von 0.9 % deutlich übertroffen. Das EBIT erhöhte sich von 66.8 Mio. CHF auf 77.6 Mio. CHF. Die EBIT-Marge verbesserte sich entsprechend um 0.8 Prozentpunkte und erreichte mit 7.7 % eine neue Bestmarke. Unter Berücksichtigung der durch das Bundeskartellamtsverfahren in Deutschland entstandenen Einmalkosten lag die EBIT-Marge bei 4.5 %.

Erneut bewiesen hat das Unternehmen im Berichtszeitraum seine Innovationsführerschaft bei multifunktionalen und leichtgewichtigen Produkten für den Fahrzeuginnenboden. Mit der neuen Clean-Tuft-Technologie wurde das Produktportfolio im Bereich hochwertiger Teppichverkleidungen für Fahrzeuge erweitert. Clean-Tuft für Tuftingteppiche bietet zahlreiche Vorteile im Vergleich zu den bisher in der Kompakt- und Mittelklasse vorwiegend verwendeten Nadelvliesteppichen, dazu zählt zum Beispiel eine deutlich verbesserte Reinigungsfähigkeit. Mit der Produktinnovation Prime-Light hat Autoneum 2015 eine Technologie für Stirnwand- und Bodenisolationen lanciert, die durch ausgezeichnete Formbarkeit und hohe akustische Leistung überzeugt. Prime-Light ist die jüngste Weiterentwicklung der erfolgreichen Ultra-Light-Technologie von Autoneum und stellt einen Innovations-Quantensprung im Segment Stirnwand- und Bodenisolationen dar. Ab 2016 wird Prime-Light für Modelle US-amerikanischer Fahrzeughersteller in Nordamerika und China in Serie produziert.

Im Juni 2015 fand die von Autoneum wissenschaftlich geleitete „Automotive Acoustics Conference” in Zürich, Schweiz, statt. Auf der international führenden Fachveranstaltung für Fahrzeugakustik diskutierten mehr als 200 Experten von Fahrzeugherstellern, Zulieferern und Wissenschaftsinstitutionen aus 20 Ländern die mit den neuen Regularien im Bereich Fahrzeugakustik verbundenen Herausforderungen sowie jüngste Entwicklungen in der Geräuschbehandlung und -optimierung von Fahrzeugen.

Autoneum präsentiert regelmäßig weltweit bei bestehenden und potenziellen Kunden auf Hausmessen Innovationen aus dem Produktportfolio. Entsprechend dem strategischen Ziel, den Marktanteil in Asien bis 2020 deutlich auszubauen, fanden diese sogenannten „Innovation Days” 2015 bei US-amerikanischen Automobilherstellern in China und erstmals in der Entwicklungszentrale eines weltweit führenden koreanischen Fahrzeugherstellers in seinem Heimatmarkt statt. Im Fokus der Kunden standen dabei Motorkapselungen aus Theta-FiberCell, leichtgewichtige Unterbodenschilder aus Ultra-Silent und die Clean-Tuft-Technologie.
nach oben drucken RSS-Feed