10. Juni 2015 | News, Views & Markets

Bau- und Automobilbranche: Größte Absatzmärkte für WPC und NFC

Am 16. und 17. Dezember 2015 findet in Köln zum sechsten Mal die weltweit größte Konferenz zu Holz-Polymer-Werkstoffen (Wood-Plastic Composites (WPC)) und Naturfaserverbundwerkstoffen (Natural Fibre Composites (NFC)) statt. Die Themen umfassen den gesamten Anwendungsbereich von Bio-Verbundwerkstoffen, der von Top-Referenten aus Industrie und Forschung diskutiert wird. Das nova-Institut gibt eine erste Aufstellung bestätigter Sprecher bekannt, die ihre neuesten Produkte und Innovationen präsentieren werden: Corbion-Purac (NL), FKuR (DE), Renolit (DE), Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie e.V. (VHI) (DE), Kompetenzzentrum Holz GmbH (AT), Fraunhofer Institut für Holzforschung (DE) und PolyOne (USA), Beologic (BE).

Die Konferenz wird von Reifenhäuser Extrusion Technology GmbH & Co. KG (DE, Gold) und Corbion-Purac bv. (NL, Bronze) gesponsert. Coperion GmbH (DE) sponsert den „Wood and Natural Fibre Composite Award 2015“, der während der Konferenz verliehen wird. Über 300 Teilnehmer aus aller Welt werden erwartet.

Die Bau- und Automobilbranche stellen aktuell die größten Absatzmärkte für WPC und NFC. Diese Werkstoffe zeigen auch über ihre etablierten Anwendungsbereiche  – Terrassendielen und Fahrzeuginnenräume – hinaus großes Potenzial, Kunststoffe und andere Werkstoffe zu ersetzen. Bio-basierte Rohstoffe führen lokal zu zusätzlicher Wertschöpfung durch innovative Produktionsprozesse und Produkte, erfordern aber auch viel Know-how über Rohstoffe, Prozesse, Materialeigenschaften, Rezepturen und Anwendungsfelder. Die Konferenz wird ein aktuelles Bild der verschiedenen Technologien, vielversprechenden Anwendungen und insbesondere des WPC- und NFC-Granulatmarktes und seiner neuesten Trends vermitteln. Erstmals werden mehrere Granulathersteller mit bio-basierten Polymeren, z. B. PLA, vertreten sein und vollständig bio-basierte Werkstoffe anbieten.

Hohe prozentuale Zuwächse können bei WPC- und NFC-Granulaten erwartet werden, die im Spritzgussverfahren für unterschiedlichste technische und Konsumgüter verwendet werden. Mit verbesserten technischen Eigenschaften, niedrigeren Preisen und größeren Anbietern, die ihre Kunden unterstützen können, wird ein Anwachsen der heute noch geringen Menge von 10.000 Tonnen in 2012 auf 100.000 Tonnen in 2020 erwartet. Zusätzliche Anreize könnten die Produktion mindestens verdoppeln. Inzwischen bieten mehr als 60 Unternehmen WPC- und NFC-Granulate für Spritzguss und Extrusion an.

Höhepunkt der Konferenz ist die Verleihung des „Wood and Natural Fibre Composite Award 2015“. Der Innovationspreis ehrt Produkte, die 2015 auf den Markt gekommen sind oder kurz davor stehen. Hersteller und Erfinder innovativer neuer Anwendungen für WPC und NFC sind eingeladen, ihre Bewerbungen für den „Wood and Natural Fibre Composite Award 2015“ bis Mitte September einzusenden (asta.eder@nova-institut.de). Ein Expertengremium wird die sechs besten Kandidaten auswählen, die dann den Konferenzteilnehmern vorgestellt werden. Die Sieger werden während des abendlichen Galadinners gekürt.

Neben der Konferenz findet die weltweite größte Fachausstellung  für WPC und NFC statt. Folgende Unternehmen haben sich schon einen Stand reserviert: Corbion-Purac (NL), ENTEX Rust & Mitschke GmbH / NOVO-TECH GmbH & Co. KG (DE), Beologic (BE), Harold Scholz & Co. GmbH (DE), J. Rettenmaier & Söhne GmbH + Co. KG (DE), Kompetenzzentrum Holz GmbH (AT), WPC Plattform Austria (AT), Reifenhäuser Extrusion Technology GmbH & Co. KG (DE), Wöhler Technische Bürsten GmbH (DE).

www.wpc-conference.com
nach oben drucken RSS-Feed