18. Mai 2015 | News, Views & Markets

Cotton Inc. publiziert Marktdaten und aktuelle Preisentwicklungen

Cotton Inc. beschäftigt sich in seinem aktuellen monatlichen Wirtschafts-Newsletter mit Marktdaten und Preisentwicklungen.

Unter anderem verweist die Forschungs- und Marketingorganisation der US-amerikanischen Baumwollproduzenten auf das erste vollständige Schätzungspaket aus dem US-Landwirtschaftsministerium für das kommende Erntejahr. Die Vorausberechnung der weltweiten Produktion in den Jahren 2015/16 wird darin mit 111,3 Millionen Ballen angegeben, ein Rückgang um acht Millionen Ballen (-6,7%) im Vergleich zu den 119,3 Millionen Ballen, die 2014/15 geerntet wurden. Die Kombination aus einer kleineren Ernte und dem Anstieg des Verbrauchs wird voraussichtlich im ersten Produktionsdefizit seit sechs Ernte-Jahren münden. Auf Länderebene wird davon ausgegangen, dass Indien sich für 2015/16 zum weltweit größten Produzenten aufschwingt.

Cotton Inc. betont auch, dass die Baumwoll-Politik der chinesischen Führung sich mit einem Produktionsrückgang von drei Millionen Ballen in 2015/16 auswirken könnte. Darüber hinaus geht die Organisation davon aus, dass sich die chinesische Einfuhrnachfrage weiter abschwächen wird, von 7,7 auf sechs Millionen Ballen (-22%). Dieses Volumen sei weniger als ein Drittel des Durchschnitts in den Jahren 2011/12 bis 2013/14 (19,7 Millionen Ballen), heißt es weiter.

Cotton Inc. erwartet, dass es aufgrund der schwachen Nachfrage aus China schwer sein wird, für die ausfuhrfähigen Lieferungen im kommenden Erntejahr höhere Preise aufzurufen.

nach oben drucken RSS-Feed