04. August 2015 | News, Views & Markets

Cotton Inc. publiziert Marktdaten und aktuelle Preisentwicklungen

Cotton Inc. beschäftigt sich in seinem aktuellen monatlichen Wirtschafts-Newsletter mit Marktdaten und Preisentwicklungen.

Unter anderem verweist die Forschungs- und Marketingorganisation der US-amerikanischen Baumwollproduzenten darauf, dass die Bewegung in weltweiten Preisen über die letzten Monate nicht einheitlich war. Preise für den am meisten gehandelten Dezember Futures-Vertrag stiegen höher als Ende Juni, auf fast 67 Cent pro Pfund.

Mit Blick auf die Vorausberechnungen des US- Landwirtschaftsministeriums (USDA) für das kommende Erntejahr wurden wenige wesentliche Änderungen für die Erntejahre 2014/15 und 1015/16 vorgenommen. Die weltweite Produktionszahl wurde dabei nur wenig verändert, die Zahl für 2014/15 stieg um 120.000 Ballen (von 118.9 auf 119.0 Ballen) und die Zahl für 2015/16 um 140.000 Ballen (von 111.3 auf 111.5 Millionen).

Laut Cotton Inc. hat China Anfang Juli eine offizielle Verlautbarung bezüglich des Programms zum Verkauf der Vorräte herausgeben: Eine Million Tonnen (4.6 Millionen Ballen) an chinesischem und aus anderen Ländern stammender Baumwolle, die in den Vorräten gehalten werden, stehen damit zum Verkauf.

Insgesamt kommt Cotton Inc. zum dem Schluss, dass die Parameter für die aktuelle Runde der Vorratsverkäufe nicht auf eine große Veränderung der Preise deuten. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund, das chinesische Offizielle darauf hingewiesen haben, dass die Preisstabilität eine Priorität darstellt.

nach oben drucken RSS-Feed