13. März 2015 | News, Views & Markets

Cotton Incorporated publiziert Marktdaten und aktuelle Preisentwicklungen

Cotton Incorporated beschäftigt sich in ihrem aktuellen monatlichen Wirtschafts-Newsletter mit Marktdaten und Preisentwicklungen.

Unter anderem nennt die Forschungs- und Marketingorganisation der US-amerikanischen Baumwollproduzenten die neuesten Zahlen, die vom USDA (Agrarministerium der USA) veröffentlicht wurden. Diese weisen nur leichte Veränderungen gegenüber den globalen Schätzungen für die Produktion und Verarbeitung auf. Die Zahl der weltweiten Produktion wurde um nur 130.000 Ballen (von 119,4 auf 119,2 Millionen) gesenkt, die Zahl für den weltweiten Verbrauch um 290.000 Ballen  (von 111,3 auf 111 Millionen). Die Prognose für die weltweiten Lagerbestände wurde um 223.000 Ballen (von 109,8 auf 110,1 Millionen) angehoben.

Ende des vergangenen Monats hat die USDA eine vorläufige Zusammenstellung von weltweiten Vorausberechnungen für Angebot, Nachfrage und Handel im Erntejahr 2015/16 herausgegeben. Diese Zahlen legen nahe, dass die geringeren Baumwollpreise des laufenden Erntejahres im kommenden Jahr zu einer Verringerung von Ackerfläche und Produktion in allen großen Produktionsländern führen wird. Die größte Reduzierung wird dabei für die USA vorausgesagt, mit einem prognostizierten Rückgang von etwas mehr als zwei Millionen Ballen (von 16,1 Millionen in 2014/15 auf 14 Millionen in 2015/16).

Sowohl die NY Termingeschäfte als auch der A Index stiegen und fielen im Verlauf der vergangenen Monate, mit gegenwärtigen Werten, die sich in etwa auf dem Niveau des Vormonats bewegen. Weitere Benchmark-Preise blieben grundsätzlich stabil.

nach oben drucken RSS-Feed