02. Dezember 2014 | News, Views & Markets

Hartmann gewinnt Querdenker-Award

Die Paul Hartmann AG, Heidenheim, wurde für ihr im Juli 2014 im Beisein des Bundesgesundheitsministers Hermann Gröhe eröffnetes Medical Innovation Center mit dem Querdenker-Award 2014 in der Kategorie „Excellence“ ausgezeichnet. Im Finale setzte sich der Medizin- und Pflegeprodukte-Hersteller gegen vier weitere Finalisten aus anderen Branchen durch.

Die Auszeichnung wurde am 25. November von einer renommierten 25-köpfigen Fachjury in München vergeben, zu der namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Film und Fernsehen, Politik und Forschungseinrichtungen gehörten. Die Querdenker-Stiftung zeichnet mit den Querdenker-Awards jedes Jahr besondere Vordenker und die innovativsten Unternehmen aus, die mit Mut, Leidenschaft und Originalität ausgetretene Pfade verlassen und neue Wege erfolgreich gegangen sind.

„Wir freuen uns, dass die Jury den hohen Innovationsgrad unserer ‚gläsernen Fabrik‘ anerkannt hat“, so Dr. Felix Fremerey, Chief Process Officer und für das Projekt Medical Innovation Center verantwortliches Vorstandsmitglied. „Mit einem ganzheitlichen Planungsansatz und der konsequenten Umsetzung von Lean – Clean – Green hat die Paul Hartmann AG die Produktions- und Innovationswelt auf den Kopf gestellt. Die Paul Hartmann AG kombiniert schlanke Produktion, Innovation und den Dialog mit ihren Kunden direkt in der Fertigung. Sie holt den OP-Saal in die Produktion und zeigt damit, wie ‚Made in Germany‘ auch für Massenprodukte im kostengetriebenen Gesundheitsmarkt nachhaltig neu erfunden werden kann“, so die Jury in ihrer Begründung für den Award.

Am Stammsitz in Heidenheim fertigen 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Medical Innovation Center pro Jahr rund 93 Millionen Wundauflagen und ca. 700.000 individuelle OP-Sets unter modernsten Reinraumbedingungen. Im Medical Innovation Center wurde eine direkte räumliche Nähe von Produktions- und Logistik- sowie Verwaltungs- und Entwicklungsfunktionen geschaffen, damit Hartmann-Produkte bestmöglich den aktuellen Kundenbedürfnissen entsprechen.
nach oben drucken RSS-Feed