28. April 2015 | News, Views & Markets

Rieter mit Technologiezentrum in China

China ist einer der wichtigsten Märkte für die Textilindustrie. Im Rahmen der Expansion in Asien weiht Rieter am heutigen Dienstag offiziell das chinaweit erste Technologie-Zentrum für die Kurzstapel-Spinnerei ein. Es ist das modernste seiner Art auf der Welt und ein Schlüsselelement in Rieters Service-Angebot. Die Einrichtung soll zur weiteren positiven Entwicklung der chinesischen Spinnereiindustrie beitragen. Erwartet werden Vertreter der Regierung in Changzhou und der chinesischen Textilindustrie.

Neben zahlreichen Partnern und Kunden von Rieter nehmen Exponenten der Regierung in Changzhou, des Chinesischen Textilverbandes (CNTAC) und der Chinesischen Textilindustrie an der Einweihung teil. „Das neue Spinnzentrum bietet unseren Kunden nicht nur einen einzigartigen neuen Service, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag für die weitere positive Entwicklung der chinesischen Textilindustrie“, so Group CEO Norbert Klapper.

Im Rahmen der zweitägigen Einweihung findet am ersten Tag ein Textilsymposium statt. Als wohl wichtigstes Thema werden die Herausforderungen der chinesischen Spinnereiindustrie und deren Lösungen durch moderne Automatisierung, Energieeinsparungen in der Produktion und hohe Materialausbeute diskutiert. Am zweiten Tag besichtigen die Gäste im Anschluss an die Einweihungszeremonie neben dem neuen Technologiezentrum auch die modernen Produktionsanlagen von Rieter.

Ausbau in China abgeschlossen

Im Rahmen des Investitionsprogramms der Jahre 2012/2013 hat Rieter die Präsenz in Asien stark ausgebaut. 2012 weihte das Unternehmen den ersten Teil eines neuen Fabrikgebäudes in China ein. Seit 2013 liefert Rieter mit dem Abschluss des zweiten Werks komplette Anlagen aus den eigenen Produktionsstätten in China an die lokalen Kunden. Neben der Erweiterung der Produktion hat das Unternehmen auch den Kundenservice vor Ort ausgebaut. Die offizielle Einweihung des Technologiezentrums Ende April bildet den Abschluss der Expansion in China.

Einmaliges Angebot und modernste Technologie

Rieter betreibt bereits seit langem ein Spinnereizentrum in der Schweiz und eine ähnliche Einrichtung in Indien. Das neue Spinnzentrum in China verfügt über alle vier bedeutenden Spinnverfahren, moderne Maschinen, ein Labor sowie Schulzimmer und Ausstellungsräume. Die Beratung erfolgt durch ausgewiesene Textiltechnologen. Kunden und Faserhersteller können ihre Produkte testen und sich auch in komplexen technologischen Fragen beraten lassen. Zudem bietet das weltweit einmalige Zentrum auch die Ausbildung interner und externer Fachkräfte an. Die Schwerpunkte liegen bei der Nutzung und dem Unterhalt moderner Spinnanlagen, der Entwicklung und Vermarktung von Garnen sowie der Garn- und Fasermessung, Garnverwendung und Stoffentwicklung.

nach oben drucken RSS-Feed