14. Januar 2016 | News, Views & Markets

SCA erhält Genehmigung für Geschäftsveräußerungen in Süd-Ost-Asien, Taiwan und Südkorea

Die für die Integration in Vinda International Holdings Limited notwendige Veräußerung des Geschäfts in Süd-Ost-Asien, Taiwan und Südkorea wurde von den unabhängigen Anteilseignern bestätigt. Es wird erwartet, dass die Transaktion zum 1. Februar abgeschlossen sein wird.

Vinda, einem Unternehmen, an dem SCA mit einer Mehrheit beteiligt ist, wird damit das exklusive Recht eingeräumt, die SCA-Marken TENA, Tork, Tempo, Libero und Libresse in diesen Ländern zu vertreiben.

„Asien ist ein wichtiger Wachstumsmarkt für SCA, mit einer hohen Bevölkerungszahl und einer geringen Durchdringung mit Hygiene-Produkten. Die genehmigte Transaktion wird die Zusammenarbeit zwischen SCA und Vinda weiter stärken und uns erlauben, von unseren Stärken zu profitieren, um ein führendes asiatisches Hygiene-Unternehmen aufzubauen“, sagte Magnus Groth, Präsident und CEO von SCA.

nach oben drucken RSS-Feed