04. August 2015 | News, Views & Markets

SCA investiert in Produktionsanlage für Inkontinenzprodukte in Brasilien

SCA hat sich entschlossen, 650 Millionen SEK, rund 69 Millionen Euro, in eine neue Anlage zur Herstellung von Inkontinenzprodukten in Brasilien zu investieren.

Das Unternehmen ist nun der zweitgrößte Hersteller auf dem brasilianischen Inkontinenz-Markt und dort mit der globalen Marke TENA sowie, nach einer Übernahme, mit der lokalen Marke Biofral vertreten. Die neue Anlage soll ihren Betrieb im kommenden Jahr aufnehmen.

„Diese Investition wird unsere Produktionskapazität steigern und die Profitabilität in Brasilien langfristig verbessern“, erklärte Magnus Groth, Präsident und Vorstandschef von SCA. „So können wir von den Wachstumschancen, die wir auf dem brasilianischen Markt für Inkontinenzprodukte sehen profitieren und eventuell zukünftig auch weitere Produktkategorien lancieren.“

Die neue Produktionsanlage in Jarinu wird eine bestehende kleinere Anlage ersetzen.

nach oben drucken RSS-Feed