28. April 2015 | News, Views & Markets

Schweizer Innovationen als Lösungen für globale Herausforderungen

Schweizer Textilinnovationen finden Sie auf der Techtextil in der Halle 3.1.

An der heutigen Jahresmedienkonferenz bei der Swisslastic AG in Wald (ZH) hat Swiss Textiles über den Geschäftsgang 2014 informiert. Obwohl die Wertschöpfung insgesamt leicht zurückging, verzeichnet die Branche bei den Textilien ein Exportwachstum von 4,6 Prozent.

Die Schweizer Textil- und Bekleidungsindustrie blickt auf ein stabiles Geschäftsjahr 2014 zurück. Insgesamt erwirtschaftete die Branche eine Wertschöpfung von 958 Millionen Franken. Die Textilexporte sind um 4,6 Prozent gewachsen. Der Rückgang der Bekleidungsexporte hat sich mit
einem Minus von 1,3 Prozent weiter verlangsamt. Die EU bleibt mit einem Exportanteil von 72,4 Prozent der wichtigste Abnehmer. Sowohl die Textil- als auch die Bekleidungsimporte verzeichnen positive Wachstumsraten, womit die gesamten Importe bei 7,8 Milliarden Franken liegen. Mit einem Anteil von 48,1 Prozent ist Asien erstmals der größte Bekleidungslieferant der Schweiz.

Die Entwicklung für das Jahr 2015 bleibt aufgrund der Aufhebung des Euro-Mindestkurses ungewiss. „Wir haben innert Minuten einen Kostenschock von 20 Prozent erlebt“, erwähnt Andreas Sallmann, Präsident von Swiss Textiles. Es wird mit einem Rückgang der Exporte und der Beschäftigten
gerechnet. „Wir fordern, dass bestehende Belastungen rasch reduziert werden – so etwa bei Importzöllen – und keine neuen Belastungen geschaffen werden“, sagt Andreas Sallmann.

Sorge bereitet auch die kommende Volksabstimmung über die Erbschaftssteuer-Initiative, von der die Mitgliedsfirmen stark betroffen wären. Swiss Textiles lehnt diese deutlich ab. „Textilien haben klare Vorteile gegenüber anderen Materialien. Deshalb sind wir überzeugt, dass im Bereich der technischen Textilien, wo textile Erzeugnisse für andere Industrien gefertigt werden, die Branche weiter wachsen wird“, äußert Peter Flückiger, Direktor von Swiss Textiles. Der Verband präsentierte eine neue Publikation über globale Herausforderungen und wo textile Anwendungen als Antworten eingesetzt werden und die Industrie gemeinsam mit Schweizer Forschungsinstitutionen Lösungen entwickelt.

Schweizer Textilinnovationen finden Sie auf der Techtextil in der Halle 3.1.

nach oben drucken RSS-Feed