30. Januar 2015 | News, Views & Markets

Suominen denkt über Investionen in neue Produktionsanlage nach

Im Rahmen der Umsetzung seiner Wachstumsstrategie hat Suominen mit Planungen für den Bau einer neuen Produktionsanlage für Nassvliesstoff begonnen.

Bei der Investition würde es sich um das größte Einzelprojekt des im Dezember angekündigten Investmentprogramms handeln. Zum jetzigen Zeitpunkt ist geplant, dass die neue Vliesstoff-Produktionsanlage für die Herstellung verschiedener Endverbraucher-Anwendungen mit höherer Wertschöpfung dient. Damit würde sie eine Schlüsselposition in der Wachstumsstrategie von Suominen einnehmen. Voraussichtlich wird die Anlage in Nordamerika gebaut, da sich dort die Nachfrage für diese Art von Vliesstoff mit hoher Wertschöpfung historisch betrachtet positiv entwickelt hat und die Wachstumsprognosen ebenfalls vielversprechend sind.

„Ich freue mich sehr, diesen bedeutenden Schritt in der Ausführung unserer Wachstumsstrategie verkünden zu können. Da wir uns noch in der Vorbereitungsphase für dieses Investitionsprojekt befinden, stehen eine Reihe von wichtigen Entscheidungen, darunter auch die für einen Maschinenbauer, noch aus. Aus diesem Grund können wir momentan auch noch nicht die genaue Höhe der Investition bekanntgeben. Fest steht allerdings, dass es sich dabei um den größten Einzelposten der 30 bis 50 Millionen handeln wird, die wir laut dem im Dezember veröffentlichten Investitionsprogramm ausgeben werden“, erklärte Nina Kopola, Vorstandsvorsitzende und CEO von Suominen.

nach oben drucken RSS-Feed