04. Juni 2015 | News, Views & Markets

TWE Group nun auf drei Kontinenten an 12 Standorten in sechs Ländern

Die TWE Group akquirierte drei weitere Standorte der Vita Nonwovens.
Quelle: TWE Group

Die Akquisition der europäischen Standorte machte die Gruppe zu einem international agierenden Top 10 Player in der Vliesstoffbranche. Mit den hinzugewonnenen Standorten in den USA wird nun auf drei Kontinenten an 12 Standorten in sechs Ländern mit ca. 1.300 Mitarbeitern produziert. Namhafte Kunden finden sich in den Bereichen Hygiene, Medizin, Automotive, Filtration, Haushaltsreinigung, Bekleidung und Baustoffe.

Traditionelles Familienunternehmen weit vorne im Vliesstoff-Ranking
TWE mit Hauptsitz in Emsdetten hat sich von einem traditionellen Familienunternehmen zu einem modernen, international agierenden Vliesstoffanbieter entwickelt. Durch strategische Investitionen in die Vergrößerung und Weiterentwicklung des Unternehmens ist die Gruppe in den letzten Jahren stark gewachsen. Ihre Arbeitsweise zeichnet sich durch starke Kundenorientierung sowie hohe Innovationskraft aus. Um diese Innovationsfähigkeit und die Entwicklungskapazitäten sicherzustellen sowie die Bedürfnisse der global agierenden Kunden auch auf anderen Kontinenten noch besser zu bedienen, wurde Vita Nonwovens als wertvolles Teilunternehmen in die TWE Group integriert. 1996 in High Point, North Carolina, gegründet, wuchs der Hersteller Anfang der 2000er Jahre stark, indem die beiden weiteren Standorte in Texas sowie Indiana hinzukamen. Produziert werden an den drei Standorten Vliesstoffe für diverse Anwendungen, der Fokus liegt jedoch auf Nonwovens für den Automobilbereich. Die Produkte werden vorrangig zur Geräuschdämmung sowie zur thermischen Isolierung verbaut. In den USA arbeitet man eng mit den OEM’s und den Tier I Kunden zusammen und entwickelt zusammen stetig leichtere und kostengünstigere Ersatzalternativen für Metall- und Plastikkomponenten für den Karosserie- und Innenausbau der Fahrzeuge. Die dort angewendeten Herstellungsverfahren decken ein breites Spektrum ab. An den Anlagen wurden in den letzten drei Jahren ständig Investitionen getätig und Modernisierungsmaßnahmen vorgenommen, sodass die Aggregate auf dem höchsten Stand der Technik sind.

Wachstum mit Automotive
Besonders der Automobilbereich ist bei Vita Nonwovens in den letzten drei Jahren signifikant gewachsen; der Umsatz des Unternehmens stieg durchschnittlich im zweistelligen Bereich. Folglich erwartet TWE starke Wachstumsimpulse insbesondere zum weiteren internationalen Ausbau des Automotive Geschäfts.

nach oben drucken RSS-Feed