10. April 2015 | News, Views & Markets

Uneinheitlicher Jahresbeginn

Nach dem erfreulichen Jahresendspurt gehen die Umsätze im Januar etwas zurück, allerdings noch immer von recht hohem Niveau. Die Beschäftigung sinkt dem gegenüber nur leicht und der Einzelhandelsumsatz steigt im Vergleich zum Vorjahresmonat. Auch die Ifo-Indices zeigen derzeit keine eindeutige Tendenz auf. Angesichts der in den vergangenen Monaten recht positiven Entwicklung kann die aktuell stabile Situation durchaus als positiv beurteilt werden.

Der Umsatz im Januar sinkt sowohl im Textilsegment (-2,1 %) als auch im Bekleidungssegment (-7,1 %). Angesichts des ungewöhnlich starken Anstiegs Ende 2014 kann dies aber derzeit durchaus als technische Reaktion gewertet werden (insbesondere im Bekleidungsbereich), zumal die Daten insgesamt nicht negativ ausfallen. Die Umsätze in den technischen Segmenten (einschließlich Vliesstoffe) verzeichnen aktuell klar bessere Umsätze als die „klassischen“ Segmente. Im Bekleidungsbereich sind die Umsätze derzeit nahezu überall sehr volatil.
Die Beschäftigung hat auch im Januar 2015 insgesamt abgenommen, allerdings steigt die Zahl der Beschäftigten im Textilsektor um +0,4 %, während sie im Bekleidungssektor um -1,2 % abnimmt.


Mehr Informationen unter: www.textil-mode.de
nach oben drucken RSS-Feed