13. November 2014 | News, Views & Markets

USA, Korea, China …

Die Entwicklung der zehn größten Produktionsländer über den Zeitraum 2005 bis 2013 bezogen auf den Anbau von Naturfasern sowie die Erzeugung von Chemiefasern und Spinnvliesen hat Andreas W. Engelhardt in seiner jüngsten Studie analysiert. Der Autor wagt auch einen Ausblick auf das Jahr 2020 hinsichtlich Produktion und Verbrauch. Während das weltweite Produktionsvolumen von 74 Millionen auf 95 Millionen Tonnen in diesem Zeitraum anstieg, hat sich der Anteil der zehn größten Produktionsländer von 78 % auf 86 % vergrößert. Demgegenüber hat das jahresdurchschnittliche Verbrauchswachstum in diesen Ländern lediglich um weniger als 1 % auf nahezu 52 Millionen Tonnen im Jahre 2013 zugenommen. Folglich ist die Schere zwischen Produktion und Verbrauch weiter auseinandergegangen. Der vollständige 63-seitige Bericht ist verfügbar unter www.thefiberyear.com.


nach oben drucken RSS-Feed