06. Oktober 2017 | News, Views & Markets

Fahrzeugakustik: Autoneum, Nittoku und Toyota Boshoku gründen Joint-Venture

Autoneum, Nittoku und Toyota
Yoshimasa Ishii, Präsident Toyota Boshoku, Martin Hirzel, CEO Autoneum, und Makio Sakai, Präsident & COO Nittoku
Quelle: Autoneum
Autoneum und die japanischen Automobilzulieferer Nittoku (Nihon Tokushu Toryo) und Toyota Boshoku haben die Gründung eines Joint-Ventures für Forschung und Entwicklung in Fahrzeugakustik vereinbart und einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Ab Januar 2018 werden, vorbehaltlich der Genehmigung der zuständigen Regulierungsbehörden, unter der wissenschaftlichen Leitung von Autoneum in Japan Akustikstudien für den Fahrzeughersteller Toyota Motor Corporation und weitere Automobilunternehmen durchgeführt. Wie gemeldet, profitieren die Kunden zukünftig bereits in der Vorentwicklung von Fahrzeugmodellen durch ein NV-Benchmarking (noise, vibration) wie auch anschliessend in der Fahrzeugentwicklung durch die computergestützte Konzeption von massgeschneiderten Akustiksystemen von der Expertise des Schweizer Innovationsführers und seiner japanischen Partner. Um höchste Standards zu gewährleisten, werden in dem Akustikzentrum von Toyota Boshoku in Japan von Autoneum entwickelte Messsysteme und Simulationssoftware eingesetzt.

Bereits seit über fünfzig Jahren kooperieren Autoneum und Nittoku in der weltweiten Belieferung japanischer Automobilhersteller mit innovativen, leichtgewichtigen Komponenten für Akustik- und Wärmemanagement und betreiben weltweit sieben Gemeinschaftsunternehmen. Durch die zukünftige Akustikentwicklung für den Fahrzeughersteller Toyota mit Toyota Boshoku, einem führenden Anbieter von Innenraumkomponenten, wird die seit 2012 bestehende Zusammenarbeit der drei Automobilzulieferer im Bereich Innenraumsysteme weiter ausgebaut.
nach oben drucken RSS-Feed