12. Februar 2019 | Events & Dates

2019 findet die acoustex Anfang Oktober statt

acoustex 2019
So vielfältig können Akustik- und Schallschutz-Materialien heute sein. (Ausschnitt aus der Sonderschau „materialACOUSTICS – selected and presented by raumPROBE“ auf der acoustex 2018)
Quelle: Westfalenhallen Dortmund GmbH
Auf der acoustex sind Noise-Control und Sound-Design die alleinigen Leitthemen. Dies stellte 2018 ein Novum in der Messelandschaft dar. Bei dem innovativen Ansatz bleibt es auch 2019. Die Themenwelt Architecture (Building & Interior) präsentiert wieder Produkte und Dienstleistungen, die einen positiven akustischen Einfluss auf Gebäude und Räume haben. Die Themenwelt Industry (Materials, Equipment & Production) zeigt, wie Arbeitsplätze in der Industrie und Produkte leiser werden oder angenehmer klingen. In der Themenwelt Traffic (Vehicles & Transit) stellt die zuliefernde Industrie u.a. Lärmschutzlösungen für Standorte entlang von Straße und Schiene vor.
 
Die acoustex setzt auf die Kombination hochwertiger Aussteller mit einem breiten Forenangebot. So können Fachthemen diskutiert und auch gleich weiter auf die Stände getragen werden. Oftmals finden die Fachbesucher so neben Informationen auch das passende Material oder die technische Lösung, um eine Herausforderung aus dem Alltagsgeschäft zu meistern.  
 
Attraktive Aussteller haben sich angemeldet
Die Premiere der acoustex hat offensichtlich viele Aussteller davon überzeugt, dass eine erneute Teilnahme 2019 wertvolle Kontakte eröffnet. Bereits zum Jahreswechsel hatten sich zahlreiche Unternehmen angemeldet. Dazu gehört die Sandler AG aus dem bayerischen Schwarzenbach an der Saale. Nach der acoustex 2018 veröffentlichte das Unternehmen: „Als besonders attraktives Material war der Werkstoff Polyester unter den Messebesuchern gefragt. Sandler-Produkte als sortenreine Polyester-Vliesstoffplatten, die ohne chemische Zusätze hergestellt werden, stießen auf großes Interesse. … Mit vielen Neukontakten war das neue Messeformat für Sandler ein voller Erfolg.“

Silentium Raumakustik aus Nürtingen in Baden-Württemberg, ein weiterer Aussteller für die Messe 2019, stellt Schallschutzlösungen für die Arbeitswelt her, etwa Raumtrenner, Deckenpaneele und Wandelemente. Die Produkte reduzieren nach Angaben des Herstellers den Schalldruckpegel an nahezu jedem Arbeitsplatz und reduzieren die Nachhallzeit im Raum. Die J.H. Ziegler GmbH aus Achern-Oberachern im Schwarzwald liefert Vlies u.a. für die Schalldämmung in Fahrzeugen, aber auch Produkte für Büro- und Inneneinrichtungen. Offene Architektur benötigt gute Akustik-Absorber, um Halleffekte einzudämmen. Ziegler hat nach eigenen Angaben einen Dämmstoff mit ausgezeichneten Schallabsorptionswerten für die Innendämmung entwickelt. Planer und Architekten seien von den Ergebnissen begeistert, so das Unternehmen.

Weiterhin angemeldet haben sich Unternehmen wie HumanTec, Industrial Acoustics Company, Filzfabrik Fulda, Hermanussen Metallverarbeitung, Unifloor, OCC (Office Competence Center), Caruso, Polytec, NTi Audio, Sattler Ceno Top-Tex, Tenowo, Hanno Werk und Fibrolith Dämmstoffe. Auch aus Spanien, Großbritannien, Italien und aus der Schweiz haben sich Firmen angekündigt.

Redigiert von Angelika Hörschelmann

nach oben drucken RSS-Feed