09. März 2018 | News, Views & Markets

Petra Gottwald wird neue Chefredakteurin der Fachzeitschrift „avr“

Petra Gottwald
Petra Gottwald

Zum 1. April 2018 übernimmt Petra Gottwald (50) die Chefredaktion der Fachzeitschrift „avr Nonwovens & Technical Textiles“, die in der Keppler Medien Gruppe in Offenbach erscheint. Die bisherige Chefredakteurin Angelika Hörschelmann wechselt zum 1. Mai 2018 in die Position der Herausgeberin für den avr.

Die Diplom-Ingenieurin für Textilveredlung/-chemie und Marketing studierte nach ihrer Ausbildung zur Textiltechnischen Assistentin im Prüfwesen an der Berufsfachschule Münchberg Textilveredlung/-chemie an der Fachhochschule Hof, Abteilung Münchberg. Von 1994-1997 arbeitete sie als Färbereileiterin bei der Gerhard van Clewe GmbH & Co. KG, Hamminkeln-Dingden, und von 1997-2000 im Technischen Marketing der DyStar Textilfarben GmbH & Co. Deutschland KG, Frankfurt am Main. Anschließend wechselte sie in die Redaktion der textiltechnischen Fachzeitschriften bei der Deutschen Fachverlag GmbH. Neun Jahre betreute sie dort als Chefredakteurin die Titel Melliand Textilberichte, Technische Textilien/Technical Textiles, Melliand Türkiye Sayisi, Melliand Band- und Flechtindustrie und EUROSEIL. Zuletzt war Petra Gottwald Referentin für Marketing und Kommunikation bei der Kreussler Textile Care in Wiesbaden.

Petra Gottwald selbst freut sich auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen in „ihrer alten Branche“: „Der Bereich Nonwovens und Technische Textilien ist ein hochdynamischer Markt mit anwachsend großem Entwicklungspotenzial, den unser Titel mit fundierter Berichterstattung und einem erweiterten redaktionellen Angebot begleiten darf.“

Der Verlag würdigt sehr dankbar die große Lebensleistung von Frau Hörschelmann. Ihr Verdienst ist die laufende Verbesserung des Inhaltes und der Darstellung in vorausschauender Anpassung an die rasante Entwicklung der Vliesstoffindustrie. Frau Gottwald wird im Sinn und Geist von Frau Hörschelmann auf dieser Grundlage aufbauen und sie weiterentwickeln, wie dies ihrer Vorgängerin auch überzeugend gelungen ist.

nach oben drucken RSS-Feed