06. Juli 2018 | News, Views & Markets

Deutsche Textil- und Bekleidungsindustrie behauptet sich

Die schwierigen Rahmenbedingungen der Wirtschaft führen auch bei Textil und Bekleidung zu einigen rückläufigen Zahlen. Dennoch halten sich die Indikatoren noch vergleichsweise gut, so beispielsweise beim Umsatz und der Auftragslage. Dennoch ist der Ausblick eingetrübt, nicht zuletzt durch außenpolitische Unsicherheiten.

Die Umsätze im Monat April erholten sich nach den deutlichen Rückgängen des Vormonats etwas
(Textil +4,5 %, Bekleidung +17,7 %). Dennoch liegen die Gesamtumsätze des Jahres bei einer insgesamt enttäuschenden +0,4 % Steigerung zum Vorjahreszeitraum (Textil +2,1 %, Bekleidung –2,4 %). Die Umsätze bei den Herstellern von Vliesstoffen und Erzeugnissen daraus (ohne Bekleidung) erreichten von Januar bis April 2018 ein Minus von 2,6 Prozent auf 560 Mill. Euro. Die Hersteller von technischen Textilien verzeichneten dagegen nur ein Minus von 0,9 Prozent auf 864 Mill. Euro.

Redigiert von Petra Gottwald

nach oben drucken RSS-Feed