14. Mai 2019 | Techtextil

E+L: Bahnführung im Blick

E+L auf der Techtextil
Infrarot-Breitbandsensor FE 46 und Bediengerät DO 48
Quelle: E+L

Der Spezialist für Automatisierungstechnik stellt auf der Techtextil Systeme für die Bahnführung und -ausbreitung, die Bahnkraftmessung und -regelung sowie Schneidgeräte für Anwendungen in der Textilindustrie aus.

Auch Mess-Systeme sind unter den Exponaten, so ein eigenständig nutzbares System für die Breitenmessung und -überwachung der Materialbahn während des laufenden Prozesses. Hierfür erfasst ein Breitbandsensor vom Typ FE 45 / FE 46 mittels Infrarot-LEDs im Scan-Verfahren die Bahnkanten. Der Sensor ist für einen Messbereich von bis zu 3400 mm verfügbar, die Genauigkeit der Breitenmessung beträgt abhängig von der Beschaffenheit der Bahnkante bis zu +/- 2 mm. Das dazugehörige Bediengerät DO 48 bietet E+L in drei verschiedenen Varianten mit verschiedenen Ausgabeoptionen an. So kann neben einem digitalen Alarmausgang für die akustische oder visuelle Alarmierung zusätzlich ein analoger Ausgang für eine Großanzeige angesteuert werden, und auch eine Ethernet-Verbindung zum PC oder zur SPS des Kunden ist möglich. Die ermittelten Kantenpositionen werden als Bahnbreite am Touchscreen des DO 48 ausgegeben. Außerdem ist am Touchscreen die Eingabe der Sollbreite sowie der Alarmgrenzen möglich. In Verbindung mit einer Segmentregelwalze vom Typ Elsmart SWS oder SWA ist der Breitbandsensor auch zur Kanten- und Mittenführung einsetzbar.

Halle 3.0 Stand C15

 

Redigiert von Petra Gottwald

nach oben drucken RSS-Feed