04. Januar 2019 | Applikationen | Buildtech

Weltweit erste doppelgekrümmte Betonfassade mit textiler Bewehrung

CurveTex-Fassade mit drapierfähigen elastisch angepassten Bewehrungstextilien aus Alkali-resistenten Glasfasern und Feinbetonmatrix
CurveTex-Fassade mit drapierfähigen elastisch angepassten Bewehrungstextilien aus Alkali-resistenten Glasfasern und Feinbetonmatrix
Quelle: Stanecker Betonfertigteilwerk GmbH
Textilbetonelemente wurden bisher nur als flache Platten, flache Sandwichstrukturen oder einfach gekrümmte Baustrukturen eingesetzt. Im Rahmen des Forschungsprojektes „CurveTex - Entwicklung einer drapierfähigen Textilbewehrung zur Herstellung doppelgekrümmter Textilbetonelemente“ wurde die weltweit erste doppelgekrümmte Textilbetonfassade realisiert. Die erfolgreiche Zusammenarbeit fand vom September 2016 bis zum August 2018 zwischen dem Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University (ITA), der Firma Penn Textile Solutions und der Firma Stanecker Betonfertigteilwerk GmbH statt.

Die Projektziele bestanden in der Entwicklung einer drapierfähigen Textilbewehrung für Beton und der Entwicklung des dazugehörigen Produktionsprozesses (Betongießverfahren) für doppeltgekrümmte Textilbetonelemente mit durchgängiger Faserbewehrung. Auf Basis der Kompetenzen von Firma Penn Textile Solutions GmbH im Bereich Fertigung und Entwicklung von elastischen Textilien konnte in diesem Projekt ein neuer Produktansatz zur Entwicklung eines drapierfähigen Bewehrungstextils herangezogen werden. Dabei wurde ein textiles Produkt entwickelt, das nun als Bewehrungsstruktur für doppeltgekrümmte Textilbetonelemente eingesetzt wird.

Die Relevanz dieses Forschungsthemas ist nicht nur auf die beteiligten Projektpartner und den Baubereich begrenzt, sondern betrifft mehrere textilbasierte Branchen wie beispielsweise die Automobilbranche, da es bei der Drapierung von konventionellen, zweidimensionalen, textilen Halbzeugen in dreidimensionalen, endkonturnahen Preforms oft zu Faltenbildungen beziehungsweise Drapierfehlern kommt.

Redigiert von Petra Gottwald

nach oben drucken RSS-Feed