15. März 2019 | News, Views & Markets

Hexcel und Lavoisier Composites schließen sich für Up-Cycling von Verbundnebenprodukten zusammen

Hexcel hat sich mit Lavoisier Composites, einem Start-up mit Sitz im französischen Lyon, zusammengetan. Das Unternehmen hat mit Carbonium ein Material der nächsten Generation entwickelt, das komplett auf Nebenprodukten von Karbonverbundstoffen basiert, die vom Luftfahrtsektor des Landes produziert werden.

Hexcel liefert Hochleistungsverbundmaterialen für die neueste Generation von Flugzeugen wie den Airbus A350 XWB. Carbonium, das in einem Prozess hergestellt wird, der auf drei eingereichten Patenten beruht, erlaubt eine Reduktion des Gesamteinflusses auf die Umwelt von 40 bis 50% im Vergleich zu ähnlichen Produkten, die aus fabrikneuen Materialien bestehen.  

Redigiert von Susanne Haase

nach oben drucken RSS-Feed