09. Mai 2017 | Events & Dates

Frankreich auf der Techtextil 2017: Technologisch stark und gut vernetzt

Flagge Frankreich
Techtextil: Französischer Pavillon in den Hallen 3.0, 3.1 und 4.1
Quelle: focus.de
Laut dem französischen Verband der Textilindustrie (Union des industries textiles) umfasst der französische Textilsektor derzeit rund 2.000 Unternehmen jeder Größe und 57.000 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz beträgt rund 13 Mrd. Euro. Davon werden allein 7,8 Mrd. Euro im Bereich der Technischen Textilien erwirtschaftet, in dem 27.000 Beschäftigte arbeiten. Frankreich ist nach Deutschland Europas zweitgrößter Hersteller von Technischen Textilien und Smart Textiles.

Die Umorientierung von kleinen und mittelständischen Betrieben in Richtung Technische Textilien und die Entwicklung neuartiger Fasern vor einigen Jahren verlieh der Branche neuen Aufschwung. So wurden Biotextilien, intelligente Fasern, die Sonnenenergie speichern oder physiologische Daten liefern oder aber Kleidung mit Heilkräften oder formspeichernden Eigenschaften entwickelt. Frankreich verfügt inzwischen über ein sehr gutes Netzwerk innovativer und leistungsfähiger Unternehmen in dem Wachstumssegment.

Dicht geknüpfte Netzwerke in Frankreich
Sie werden dabei von Spitzenforschungszentren, anerkannten Ingenieurschulen, Institutionen wie dem IFTH (Institut Français du Textile et de l’Habillement, Französisches Textil- und Bekleidungsinstitut) oder dem CETI (Centre Européen des Textiles Innovants, Europäisches Zentrum für innovative Textilien) sowie von international ausgerichteten Kompetenzzentren unterstützt. Weitere Pluspunkte für den Standort Frankreich: qualifizierte Mitarbeiter, eine international anerkannte Expertise, insbesondere bei der Beherrschung von Materialien und der Einbindung technologischer Fortschritte in die Produktion.

Viele Anknüpfungspunkte und Ansprechpartner in Frankfurt

Der französische Pavillon erstreckt sich über eine Fläche von 991 m² und wird von Business France, der französischen Agentur im Dienste der Internationalisierung der französischen Wirtschaft, und ihren Partnern, den Regionen Grand Est, Auvergne-Rhône-Alpes und Hauts-de-France, der CCI Hauts-de-France (Industrie- und Handelskammer der Region Hauts-de-France), den Clustern Clubtex und Textile Alsace, der UCMTF (Verband französischer Textilmaschinen-Hersteller) sowie den Kompetenzzentren Techtera und UP-TEX organisiert.

Techtextil: Französischer Pavillon in den Hallen 3.0, 3.1 und 4.1

nach oben drucken RSS-Feed