10. April 2018 | Fibers & Filaments

Kelheim Fibres: „Jubiläumstonne“ wurde auf der Straße 2 produziert

Wenn man bedenkt, dass alleine aus einer Tonne Viskosefasern rund 5.000 T-Shirts oder sogar 500.000 Tampons gefertigt werden können, dann hat man vielleicht eine kleine Vorstellung davon, wie viele Menschen auf der ganzen Welt schon mit den Kelheimer Viskosefasern in Berührung gekommen sind.
Quelle: Kelheim Fibres
Die „Jubiläumstonne“ wurde auf der Straße 2 produziert und ist vom Typ Galaxy – passend, findet Produktionsleiter Konrad Brunner: „Diese Fasertype geht in die Tamponindustrie, eines unserer wichtigsten Standbeine. Die Faser vereint unsere Stärken: Weltweit einzigartige, patentierte Fasereigenschaften treffen auf Produktionsbedingungen, die den strengen Hygieneanforderungen dieses sensiblen Endprodukts gerecht werden. Nicht umsonst haben wir uns hier eine weltweit führende Position erarbeitet.“

Auch Geschäftsführer Craig Barker ist stolz auf das „Jubiläum“: „Sicherlich gibt es größere Viskosefaseranlagen als unsere. Fabriken, die die gleiche Menge an Fasern in kürzerer Zeit produzieren können. Aber es gibt niemanden sonst, der über 80 Jahre Erfahrung in jede seiner Fasern stecken kann. Bei uns arbeiten Familien zum Teil schon in der dritten oder gar vierten Generation. Diese Verbundenheit der Mitarbeiter zum Unternehmen, ihr Engagement und ihr Know-How sind eine tragende Säule unseres Erfolgs: Gemeinsam mit unserer konsequenten Innovations-Strategie und mit unseren kleineren und flexiblen Produktionsstraßen machen uns vor allem unsere Mitarbeiter zum weltweit führenden Hersteller von Viskose-Spezialfasern. Diese Position weiter auszubauen, das ist unser Ziel bis zur fünfmillionsten Tonne und darüber hinaus!“
nach oben drucken RSS-Feed