23. Juli 2018 | Applikationen | Sporttech

Startnummern der Tour de France 2018 mit Bostik-Klebstoffen fixiert

Bostik-Klebstoffe fixieren Startnummern bei der Tour de France 2018
Quelle: Bostik

Als offizieller Partner für intelligente Klebstoffe bei der legendären Radsportveranstaltung hat der Klebstoffspezialist Bostik eine innovative Technologie entwickelt, mit der die Startnummern der Fahrer bei der Tour de France 2018 verklebt werden. Der neue Klebstoffauftrag hat die Entwicklung neuer Nummern erleichtert, die ohne Pins sicher an ihrem Platz bleiben und leicht, flexibel und komfortabel für die Rennfahrer sind.

Das Unternehmen hat eng mit dem Veranstalter Amaury Sport Organisation (ASO) zusammengearbeitet, um die Anwendung zu perfektionieren und sicherzustellen, dass sie den Anforderungen der Tour entspricht. Die „intelligente“ Lösung, die auf der Hot Melt Pressure Sensitive Adhesive (HMPSA) Technologieplattform des Unternehmens basiert, ist lösemittelfrei und ermöglicht die Herstellung von gewebebasierten Startnummern, die leichter, flexibler und komfortabler sind. Entwickelt, um die einzigartigen Bedingungen der Tour in Bezug auf Wind-, Regen- und Schweißbeständigkeit zu erfüllen, wurde die Klebetechnologie ausgiebig mit den neuesten leichten und feuchtigkeitstransportierenden Stoffen getestet, die in modernen Radtrikots verwendet werden, um sicherzustellen, dass die Nummern während der 21 Etappen des Rennens sicher an ihrem Platz bleiben.

Die Techniker bei Bostik profitieren von der Erfahrung aus dem Jahr 2017, als sie erstmals Klebstoffe für diese Anwendung lieferten, und haben diese mit einer Vielzahl von Materialien und Beschichtungsgewichten weiterentwickelt und getestet. Das Ergebnis ist eine erweiterte Startnummer, die für die Rennleitung und die Kommentatoren sichtbar bleibt und am Ende jeder Etappe leicht entfernt werden kann.

Redigiert von Petra Gottwald

nach oben drucken RSS-Feed