01. April 2019 | Applikationen | Buildtech

Carbonbeton - Best-Practice-Beispiel für den Leichtbau

Mehrere Lagen Carbonbeton
Mehrere Lagen Carbonbeton
Quelle: Ulrich van Stipriaan

Weniger Gewicht, weniger Energie und weniger CO2-Emissionen gehören zu den wichtigsten Zielen des Leichtbaus. Über 160 Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft entwickeln im Rahmen des weltweit größten Bauforschungsprojekt C³ einen neuen Materialverbund aus Carbonfasern und Hochleistungsbeton, den sogenannten Carbonbeton. Durch den Einsatz von nichtrostenden Carbonfasern kann die Lebensdauer bestehender Bauwerke erheblich verlängert und von Neubauten deutlich erhöht werden. Zudem ermöglicht der Verbundwerkstoff nicht nur eine neue Formsprache, sondern spart auch bis zu 80 % Material und Energie.

Bauen mit Carbonbeton ist effektiver, effizienter und je nach Einsatzbereich bereits heute deutlich kostengünstiger als das Bauen mit Stahlbeton. Das Interesse am Leichtbau und vor allem an Carbonbeton wächst überwältigend. Carbonbeton wird bereits heute u. a. beim Neubau von Fußgängerbrücken, Bahnsteigsystemen, einzelnen Wand- und Deckenkonstruktionen aber auch bei der Sanierung von Brücken und Industriebauten eingesetzt. Für das Jahr 2020 plant Sachsen die erste Straßenbrücke aus Carbonbeton. Zudem entsteht bis zum Jahr 2021 das erste komplette Gebäude aus Carbonbeton in Dresden. Auf etwa 200 Quadratmetern soll die Carbonbetonbauweise eindrucksvoll dargestellt und die massentaugliche Anwendung nachgewiesen werden. Leichtbauen und Carbonbeton sind kein Widerspruch, sondern die Schlüsseltechnologie für die nachhaltige Entwicklung im Bereich des Bauwesens.

Das Bundeswirtschaftsministerium sieht Leichtbau als eine „Querschnittstechnologie, die eine enge Vernetzung und Kooperation der relevanten Branchen, Materialien und Technologien entlang der Wertschöpfungskette über den gesamten Lebenszyklus eines Produktes erfordert.“ Die erfolgreiche Umsetzung der Carbonbetonbauweise dient dabei als das Best-Practice-Beispiel für den Leichtbau in Deutschland.

In Kooperation mit der Initiative Leichtbau und der Hannover Messe lädt das Ministerium zum ersten Leichtbau-Gipfel am 02. April 2019 von 13:00 bis 17:00 Uhr ein. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier wird die Konferenz eröffnen und die Auftaktrede halten.

Redigiert von Petra Gottwald

nach oben drucken RSS-Feed