11. Januar 2019 | News, Views & Markets

Lenzing kooperiert bei Vliesstofftests mit der Hochschule Hof

Lenzing: v.l.n.r: Heiko Arnold, Technikvorstand der Lenzing Gruppe, und Jürgen Lehmann, Präsident der Hochschule Hof (Saale), schließen Kooperationsvertrag zur Nutzung der neuen Versuchsanlage für Vliesstoffanwendungen
Lenzing: v.l.n.r: Heiko Arnold, Technikvorstand der Lenzing Gruppe, und Jürgen Lehmann, Präsident der Hochschule Hof (Saale), schließen Kooperationsvertrag zur Nutzung der neuen Versuchsanlage für Vliesstoffanwendungen
Quelle: Lenzing AG
Die Lenzing Gruppe erweitert ihr Angebot an Lösungen für die Kosmetik-, Hygiene- und Medizinbranchen. Heiko Arnold, Technikvorstand der Lenzing Gruppe, und Jürgen Lehmann, Präsident der Hochschule Hof (Saale), haben jetzt einen Kooperationsvertrag zur Nutzung der neuen Versuchsanlage für Vliesstoffanwendungen unterzeichnet. Dieser läuft vorerst fünf Jahre und gibt Lenzing den Zugang zur Nutzung der Maschinen und Technologien.

Lenzing wird die neue Versuchsanlage für Vliesstoffanwendungen der Hochschule Hof am Campus Münchberg ab Fertigstellung Anfang 2020 für Weiterentwicklungen und Tests ihrer Fasern nutzen. Gemeinsam können neue Produktqualitäten und Anwendungen entwickelt werden. „Wir arbeiten seit vielen Jahren mit allen Kunden und Partnern entlang der Wertschöpfungskette zusammen und wollen auch die Kooperation mit den Markenartiklern noch verstärken. Die Nutzung der Anlagen der Hochschule Hof ermöglicht uns breitere Tests und eine schnellere Entwicklung neuer Anwendungen“, sagt Wolfgang Plasser, Vice President Global Business Management Nonwovens. „Wir erschließen damit auch neue Produktgruppen in der Medizinbranche, beispielsweise in der Wundversorgung, da Vliesstoffe aus unseren Fasern frei von chemischen Bindemitteln sind.“

Redigiert von Petra Gottwald

nach oben drucken RSS-Feed