10. Juli 2019 | Applikationen | Mobiltech

Textile Radhausverkleidung für ein ruhiges Fahrerlebnis

Autoneum: optimaler Schutz vor Reifenlärm
Alpha-Liner ist die jüngste Innovation aus dem Hause Autoneum – eine multifunktionale Radhausverkleidung, die Reifenlärm hocheffizient dämmt und damit das Fahrzeug leiser und leichter macht.
Quelle: Autoneum
Wie Autoneum berichtet, sorge die Leichtbau-Komponente für ein ruhiges Fahrerlebnis und unterstütze Autohersteller bei der Einhaltung aktueller und zukünftiger Geräusch- und Emissionsgrenzwerte. Die multifunktionale Radhausverkleidung, die Reifenlärm hocheffizient dämme und damit das Fahrzeug leiser und leichter mache, "beruht auf einer vom Unternehmen neu entwickelten Technologie, mit der die Geräuschabsorption erstmals an die spezifischen Anforderungen des Fahrzeugmodells angepasst werden kann. Dazu wird radseitig eine dünne Kunststoffbeschichtung appliziert. Die Porosität des Belags lässt sich entsprechend der Absorptionseigenschaften, der untere Bereich der Radhausverkleidung benötigt eine stärkere Lärmbehandlung, definieren, was die Schalldämmung maximiert," heißt es aus Winterthur.

Jedes einzelne Dezibel weniger ist entscheidend, da vor allem der Aussen- beziehungsweise „Vorbeifahrtlärm“ in Europa, Japan, aber auch China zunehmend reguliert wird. So dürfen neu zugelassene Fahrzeuge in der Europäischen Union ab 2024 maximal 68 Dezibel an Aussenlärm erzeugen, angesichts des aktuellen Grenzwerts von 72 Dezibel und bereits stark akustisch optimierter Autos eine Herausforderung für Hersteller wie Zulieferer. Um diese deutliche Geräuschreduktion zu erzielen, leistet Alpha-Liner einen wichtigen Beitrag.

Einfach zu reinigen und robust
Radhausverkleidungen aus Alpha-Liner bieten laut Hersteller zusätzliche Vorteile: Sie sind dank der plastifizierten Oberfläche einfach zu reinigen und robust, wodurch sie resistenter gegen Steinschlag und Schneeansammlungen im Radkasten werden. Gegenüber entsprechenden Komponenten aus Kunststoff überzeugen Alpha-Liner mit einem geringeren Gewicht, was insbesondere bei Elektroautos für eine höhere Fahrreichweite sorgt. Zudem werden die Komponenten nachhaltig produziert: Der Produktionsausschuss der größtenteils aus rezyklierten PET-Fasern bestehenden Radhausverkleidungen kann vollständig wiederverwertet werden.

Weltpremiere auf der Automotive Acoustics Conference
Mit welchen Methoden und Lösungen begegnen Fahrzeugakustiker den weltweit verschärften Lärm- und Emissionsgrenzwerten? Diese und weitere Herausforderungen im Akustikmanagement werden am 9. und 10. Juli 2019 an der Automotive Acoustics Conference in Zürich von weltweit führenden Fachexperten diskutiert. Die seit über 50 Jahren von Autoneum wissenschaftlich geleitete Konferenz ist die international führende Fachveranstaltung für Automobilakustik. Auf der diesjährigen Konferenz präsentieren über 20 Akustikexperten aus Automobilindustrie und Wissenschaft relevante und aktuellste Studienergebnisse. Die Teilnehmer haben zusätzlich die Möglichkeit, sich in einer begleitenden Ausstellung zu aktuellen Produktinnovationen zu informieren, darunter auch Alpha-Liner.

Redigiert von Angelika Hörschelmann

nach oben drucken RSS-Feed