07. November 2018 | News, Views & Markets

SGL Carbon hebt Umsatzprognose erneut an

Der Wiesbadener Entwickler und Hersteller von Carbon, SGL Carbon, hebt nach einem guten dritten Jahresquartal die Umsatzprognose um 15 % (von etwas mehr als 10 %) an und erwartet nun 1 Mrd. Euro Umsatz für das Geschäftsjahr 2018. Über die ersten neun Monate 2018 stiegen Umsatz und Ertrag gegenüber dem Vorjahr mit rund 23 % auf 786,3 (Vorjahr: 642,1) Mio. Euro deutlich an. Zurückzuführen sei diese Entwicklung zur Hälfte auf starkes organisches Wachstum in den Marktsegmenten Mobilität, Digitalisierung, Chemie und Industrielle Anwendungen.

Das übrige Umsatzwachstum entfiel auf hohe positive Effekte, vor allem in Verbindung mit der erstmaligen Anwendung von IFRS 15 sowie mit der Vollkonsolidierung der ehemaligen Gemeinschaftsunternehmen mit der BMW Group und Benteler. Einschließlich IFRS 15-Effekte in Höhe von etwa 15 Mio. Euro stieg das EBIT vor Sondereinflüssen um rund 80 % auf 59 (Vorjahr: 33,0) Mio. Euro. Wegen des gestiegenen operativen Ergebnisses, einem deutlich verbesserten Finanzergebnis sowie Fair-Value-Anpassungen aus dem ersten Quartal 2018 wuchs das Konzernergebnis sehr deutlich auf 48 (Vorjahr: 5,3) Mio. Euro.

Die Umsätze im Geschäftsbereich Composites – Fibers & Materials (CFM) haben sich im Dreivierteljahr 2018 um 28 % (währungsbereinigt um 30 %) auf 323,9 (Vorjahr: 253,9) Mio. Euro erhöht. Dafür waren in erster Linie Struktureffekte infolge der vollständigen Konsolidierung des ehemals At-Equity bilanzierten Joint Ventures Benteler-SGL und des bisher anteilig konsolidierten Joint Ventures SGL Automotive Carbon Fibers (SGL ACF) verantwortlich, die den Verkauf des Anteils am ehemalig vollständig konsolidierten Joint Venture SGL Kümpers deutlich überkompensierten. Operativ wurde der Umsatz vor allem durch die Marktsegmente Luftfahrt und Automobil getrieben. Dabei verzeichnete Letzteres den größten Ergebniszuwachs.

Den ganzen Dreivierteljahresbericht gibt es auf der Unternehmenshomepage.

Redigiert von Thobias Quaß

nach oben drucken RSS-Feed