16. Februar 2017 | Fibers & Filaments

Offizieller Nachweis: Standardfasern der Lenzing Gruppe stammen zu 100 Prozent aus der Natur

Buchenwald
Buchenwald
Quelle: Lenzing AG
Lenzing Viscose und Lenzing Modal Fasern wurden inklusive all ihrer Untertypen mit dem Biobased Product Label des US-amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) ausgezeichnet. Die namhafte Zertifizierung ist ein weiterer Nachweis dafür, dass sämtliche Standardfasern der Gruppe zu 100% aus der natürlichen und nachwachsenden Ressource Holz hergestellt werden. Die Lyocellfaser Tencel ist bereits seit 2011 als biobasiert zertifiziert. Lenzing FR darf nunmehr als 99% biobasiert bezeichnet werden. Das restliche Prozent ist auf Material zurückzuführen, das verwendet wird, um die Faser feuerbeständig zu machen.

„Ich freue mich, dass unsere Vorreiterrolle beim Thema Nachhaltigkeit weltweit Anerkennung findet. Ökologische Verantwortung ist ein wesentlicher Teil unserer Konzernstrategie“, erklärt Vorstandsvorsitzender Stefan Doboczky. „Das anerkannte USDA Certified Biobased Product Label wird für ein besseres Verständnis bei Verbrauchern in Bezug auf die hohen Umweltstandards unserer Fasern sowie unsere Unternehmenswerte sorgen“, so Doboczky.

Redigiert von Angelika Hörschelmann

nach oben drucken RSS-Feed