08. Februar 2018 | Events & Dates

Textile Intelligenz auf der Techtextil, digitale Vernetzung auf der Texprocess

DEU_ENG_Messe_Frankfurt_Heimtextil
Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Jean-Luc Valentin
Unter dem Motto „Space for Innovation“ zeigt die Techtextil, internationale Leitmesse für Technische Textilien und Vliesstoffe, vom 14. bis 17. Mai 2019 das gesamte Spektrum technischer Textilien, funktionaler Bekleidungstextilien und textiler Technologien sowie deren Einsatzmöglichkeiten. „Space for Progress“ ist das Motto der parallelen Texprocess, die als internationale Leitmesse für die Bekleidungs- und textilverarbeitende Industrie die neuesten Maschinen, Anlagen, Verfahren und Dienstleistungen für die Konfektion textiler und flexibler Materialien zeigt. Aussteller können sich jetzt für beide Messen anmelden.

„Innovation und Fortschritt. Mit diesen zwei Schlagwörtern starten wir in die kommende Techtextil und Texprocess. Auf der Techtextil und der Texprocess bringen wir Hersteller, Anwender und Verarbeiter von Textilien zusammen, die ihrer Zeit stets einen Schritt voraus sind und die über Branchengrenzen textile Lösungen anbieten und einsetzen“, so Olaf Schmidt, Vice President Textiles and Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Textile Intelligenz auf der Techtextil
Funktionale und smarte Textilien für Bekleidung, die Automobilindustrie, Sport, Medizin und Gefahrenschutz sind einer der Schwerpunkte der kommenden Techtextil. Zudem bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Vorträgen, Diskussionen, Awards und Events zusätzliche Einblicke in die neuesten Entwicklungen der Branche.

Digitale Vernetzung als Schwerpunkt der Texprocess
Digitalisierung als Treiber von Innovation in der Textilindustrie wird eines der Schwerpunktthemen der Texprocess. Nach dem Erfolg der letzten Veranstaltung zeigt erneut eine Digital Textile Microfactory eine voll vernetzte textile Produktionskette live. Neu: Neben einer Produktionskette für Bekleidung erleben Fachbesucher erstmals den gesamten Prozess auch für Textilien für andere Anwendungsbereiche, etwa die Automobilindustrie.

Special-Event „Urban Living – City of the Future“
Gemeinsamer Publikumsmagnet beider Messen wird das Special-Event „Urban Living – City of the Future“. Städte sind der Lebensraum der Zukunft. Die Hälfte aller Menschen ist schon heute in den Städten dieser Welt zu Hause. 2050 sollen fast 70 % aller Menschen in Metropolen und Megacities leben. Vordenker, Trend- und Textilexperten haben sich damit auseinandergesetzt, an welchen Schnittstellen Technik und Textil in Zukunft für urbane Lebensqualität zusammenwachsen werden und wo technische Textilien Architektur, Bekleidung, Mobilität und Zivilisation zukünftig prägen.

Auf der vergangenen Ausgabe der Techtextil und Texprocess im Mai 2017 waren insgesamt 1.789 Aussteller aus 66 Ländern vertreten. Über 47.500 Besucher aus insgesamt 114 Ländern kamen auf das Frankfurter Messegelände, um sich über die innovativsten Produkte im Bereich technischer Textilien und die neuesten Verarbeitungstechnologien zu informieren.

Redigiert von Angelika Hörschelmann

nach oben drucken RSS-Feed