16. April 2019 | News, Views & Markets

„MG zieht an“ gestartet

Die elfte Auflage der textilen Nachwuchsmesse „MG zieht an“ ist letzte Woche auf dem Campus Mönchengladbach der Hochschule Niederrhein erfolgreich gestartet. Über 100 Unternehmer und Verbände präsentierten sich, um junge Menschen als mögliche Nachwuchskräfte anzusprechen. „Die ,MG zieht an‘ zeigt in besonderer Weise, wie wir uns als Hochschule gemeinsam mit der Stadt um die Leitbranche Textilindustrie kümmern“, sagte Hochschulpräsident Prof. Dr. Hans-Hennig von Grünberg zum Auftakt. „Unser Engagement verstehen wir dabei als wesentlichen Teil unserer Mission als Hochschule für angewandte Wissenschaften: Wir wollen uns in der Region nützlich machen. Auf der anderen Seite nutzt es uns und unseren Studierenden ungemein, dass wir die Textilbranche auf unserer Seite haben.“

Dr. Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach und Miterfinder der Messe, die es seit dem Jahr 2000 gibt, unterstrich die Bedeutung der Textilbranche für die Stadt: „Auch in Zeiten der Digitalisierung sehen wir für uns gute Chancen als innovativer Standort für Textil- und Bekleidungsunternehmen“, sagte Schückhaus.

Professor. Dr. Lutz Vossebein, Dekan des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik, hob die Chance für die Studierenden hervor, auf der „MG zieht an“ über den Tellerrand des eigenen Studiengangs zu blicken. „Wir haben interdisziplinäre Studiengänge und bieten die Möglichkeit, sich mehrere Kompetenzen anzueignen. Mit Blick auf die berufliche Zukunft unserer Studierenden wird das immer wichtiger.“

Auf der Messe traten bekannte Modelabels wie Adidas, Walbusch, C&A, Hugo Boss, Peek & Cloppenburg, S.Oliver oder Cinque auf. Auch die Hersteller technischer Textilien zeigten sich und ihre Jobmöglichkeiten. Viele davon wie Aunde oder imat-uve sind aus Mönchengladbach, ebenso wie der Textilmaschinenhersteller Trützschler.

Zum Programm gehörten Matching-Gespräche zwischen Studierenden und Unternehmen, Bewerbungsfoto-Shootings, Mappen-Checks für Studierende, Workshops, Unternehmensvorträge. Die Messe wird vom Verband der Rheinischen Textil- und Bekleidungsindustrie, dem Verband der Nordwestdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie sowie vom Gesamtverband Textil- und Mode mit der Nachwuchskampagne GO TEXTILE! unterstützt. Veranstalter sind die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG) und der Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein.

Redigiert von Angelika Hörschelmann

nach oben drucken RSS-Feed